Erste Entscheidungen

Die Messe gilt als traditionelles Marketinginstrument. In dieser Funktion berührt sie alle Aspekte des Marketings. Wie kaum ein anderes „Instrument“ im Marketing ist sie bestens geeignet, eine große Zahl an unterschiedlichen Marketingmaßnahmen umzusetzen und das angestrebte Marketing-Ziel zu erreichen. Ein Messeauftritt ist aber auch mit hohen Kosten und großem zeitlichen sowie organisatorischen Aufwand verbunden.
Recht häufig wird die Entscheidung pro & contra Messeauftritt aus finanziellen, traditionellen oder Image-Gründen gefällt. Für Kleinunternehmen bedeutet das meistens eine „Entweder-Oder-Entscheidung“, da das Budget für andere parallele Marketingmaßnahmen einfach nicht vorhanden ist.

Messe Magdeburg

Machen Sie sich bewusst, dass Messen nur eines von vielen Instrumenten für Ihre Zielerreichung sind! Überlegen Sie deswegen ganz genau, ob eine Messe überhaupt für die Erreichung Ihrer Unternehmensziele in Frage kommt.

Steht diese Entscheidung außer Frage, ist es wichtig, die richtige Messe zu wählen, denn Deutschland hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr gefragten Messeplatz entwickelt.
Messen werden durch den Verband der deutschen Messewirtschaft in folgende Typen eingeteilt:

  • Internationale Messen
  • Nationale Messen
  • Regionale Messen & Ausstellungen

Internationale Messen haben in der Regel einen Anteil von mindestens 10 Prozent an ausländischen Ausstellern und ca. 5 Prozent ausländische Besucher. Nationale Messen weisen einen Anteil von 50 Prozent oder mehr an Besuchern aus mindestens 100 km Entfernung auf. Regionale Messen haben dagegen ein vorwiegend regionales Einzugsgebiet.

Darüber hinaus gibt es Mehrbranchenmessen, die das Angebot mehrerer Wirtschaftszweige präsentieren. Das Gegenteil stellen Fachmessen dar, die sich auf einen oder wenige bestimmte Wirtschaftszweige oder Dienstleistungen spezialisiert haben. Fachbesuchermessen wenden sich an Besucher mit geschäftlichen Interessen, während Publikumsmessen an alle gerichtet sind, die sich für den Fachbereich interessieren.
Um die richtige Messe zu finden, ist es wichtig, sich im Vorfeld einige Fragen zu stellen.

  • Wo findet die Veranstaltung (Messe, Event etc.) statt?
  • Treffe ich potenzielle und/oder bestehende Kunden, die meiner Zielgruppe
    entsprechen?
  • Wie sehen meine Messeziele aus?
  • Ist die Messe bei Besuchern und Ausstellern anerkannt?
  • Sind meine Mitwerber ebenfalls auf dieser Messe vertreten?
  • Gibt es Fördermöglichkeiten für die Messe meiner Wahl?
  • Bietet der Messeveranstalter Hilfen, um sich auf die Messe entsprechend vorzubereiten?
  • Habe ich genügend Ressourcen, um professionell auf der Messe aufzutreten?
  • Erwarten meine Kunden, dass ich auf der Messe ausstelle?

Überlegen Sie, wie viele dieser Fragen Sie mit Ja beantworten können. Ist es mehr als die Hälfte, sollten Sie die Messe in die engere Wahl nehmen. Sind Sie bei der Beantwortung jedoch unsicher, sollten Sie mehr Informationen über die Messe einholen. Generell gilt: Aufgrund der Antworten auf diese Fragen lassen sich bereits erste Messen aus dem vorhandenen Angebot aussortieren, die den eigenen Interessen wenig bis gar nicht dienen.
Wollen Sie beispielsweise Exportgeschäfte anstreben, sind Regionalausstellungen nicht interessant für Sie. Geht es um Produkte, die besonders für eine bestimmte Zielgruppe interessant sind, sollten Sie Messen mit einem entsprechenden Themenschwerpunkt auswählen.
Selbst wenn Sie bereits über Erfahrungen aus der Vergangenheit verfügen: Veranstaltungskonzepte können sich ändern! Stellen Sie sich die Frage daher jedes Jahr von neuem, ob die in Frage kommende Messe die Besucherzielgruppen anzieht, die Sie mit Ihrem Unternehmen ansprechen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar