traverse

Gestaltung Ihres Messestands

Die Präsentation Ihres Messestandes orientiert sich an dem Ziel, das Sie für die Messe anstreben. Daher ist es wichtig, darauf zu achten, den Messeauftritt einheitlich zu gestalten. Einen großen Anteil hat hier die Gestaltung des Stands, der sich dem Corporate Design des Unternehmens unterordnen muss.

Achten Sie beim Konzipieren eines Messestands auf diese vier Zonen:

  • Orientierungszone: Der Besucher möchte auf den ersten Blick erkennen, worum es geht. Was wird angeboten? Daher muss hier etwas zu sehen sein, dass die Aufmerksamkeit weckt und dazu verführt, sich das Angebot am Stand genauer anzusehen.
  • Präsentationszone: Hier wird das Angebot des Unternehmens (Produkte/Leistungen/Neuheiten) vorgestellt. Der Interessent ist einerseits in der Lage, sich selbständig zu informieren und andererseits dem Messepersonal Fragen zu stellen, falls ihm etwas unklar ist oder er zusätzliche Informationen benötigt.
  • Besprechungszone: Die Besprechungszone befindet sich in der Regel im hinteren Standbereich oder in geschlossenen Räumen. Hier befindet sich alles, was für vertiefende und ruhige Gespräche benötigt wird.
  • Funktionszone: Diese Zone ist dem Publikum nicht zugänglich. Hier befinden sich Küche, Garderobe oder Warenlager.

Abhängig von der Lage des Messestandes auf der Messe unterscheidet man verschiedene Standtypen. Je nachdem, wo man seinen Standplatz in der Messehalle oder im Freien hat, haben alle Standtypen bestimmte Vor- und Nachteile, die es zu bedenken gilt.

 

Eckstand
Der Eckstand bietet dem Publikum zwei offene Seiten, die viel Einblick ermöglichen. Er liegt üblicherweise an einer Gangkreuzung mit höherer Besucherkonzentration.Eckstand

Zwei Wände stehen Ihnen hier für Ihre Präsentationen zur Verfügung. Mit guten Gestaltungsideen können Sie hier im Verhältnis zu geringen Kosten können Sie sich hier leicht von der Umgebung abheben.

 

Kopfstand
Der Kopfstand weist drei offene Seiten und in der Regel ein großzügig angelegtes Platzangebot aus. Dieser Stand bietet viel Raum für das Gestalten des Ausstellungsprogramms. Durch seine Präsenz können Sie sich damit leicht vom Umfeld abheben.Kopfstand

Nutzen Sie diese strategisch vorteilhafte Fläche zum Ausstellen von Exponaten, die gut aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen sind. Mit dem zusätzlichen Platz haben Sie den Vorteil, Ihre Besucher an mehreren Stellen gleichzeitig anzusprechen.

 

Inselstand

Dieser Standtyp ist ideal, wenn Sie als Unternehmen das eigene Image und Ihre Position am Markt besonders betonen wollen.Inselstand

Er lässt Ihnen viele Freiheiten, den Stand nach eigenen Vorstellungen zu gestalten, da der Stand Zutritt von allen vier Seiten gestattet. Die große Fläche ermöglicht die Betonung der Position des Ausstellers und seiner Produkte auf dem Markt.

 

Reihenstand
Der Reihenstand ist auf einer Messe am häufigsten anzutreffen. Der Zutritt zum Stand erfolgt nur von der Vorderseite, dafür haben Sie drei Wände zu günstigen finanziellen Bedingungen für die Präsentation Ihres Unternehmens zur Verfügung.Reihenstand

Der Stand bietet ausreichend Platz zum Präsentieren von Exponaten, zum Führen von Gesprächen und zum Aufbewahren aller Materialien, die Sie auf die Messe mitnehmen wollen. Nutzen Sie den vorhandenen Raum als Möglichkeit, um Prospekte, Flyer, Visitenkarten etc. Ihren Kunden und Interessenten zur Verfügung zu stellen.

 

Außenstand

Der Außenstand eignet sich am besten für Präsentationen im Freigelände einer Messe. Wichtigstes Kriterium ist das zu erwartende Wetter. Dank der Witterungsbeständigkeit moderner Materialien ist dieser Stand zu allen Jahreszeiten nutzbar. AußenstandDie fast unbegrenzten Freiräume nach allen Seiten bieten auch Platz für größere Produkte. Daher eignet sich der Stand vor allem für Exponate, die man im Betrieb und ihrem gewohnten Arbeitsumfeld präsentieren will.

 

Doppelstöckiger Stand

Der doppelstöckige Stand zeichnet sich durch zwei Funktionsebenen – Erdgeschoss und Obergeschoss – aus. Das Obergeschoss bietet damit doppelte Ausstellungsfläche für Ihre Bedürfnisse. Das Obergeschoss lässt sich auch hervorragend als abgetrennter Raum für Geschäftsgespräche nutzen. Dank seiner Größe ist der doppelstöckige Stand ein prägnanter Blickfang, der einen unkonventionellen Aussichtspunkt auf das Geschehen rundum bietet. Doppelstöckiger StandWenn Sie zum ersten Mal an einer Messe teilnehmen, sollten Sie die Miete eines Standes in Betrachtung ziehen. Haben Sie ausreichend Erfahrungen gesammelt, können Sie weitere Überlegungen hinsichtlich Kauf oder Leasing Ihres bevorzugten Modells anstellen. Haben Sie sich für Größe und Form Ihres Standes entschieden, geht es um die Frage der Einrichtungsgegenstände. Was benötigen Sie für die Produktpräsentationen? Was für Ihre Standaktivitäten? Wie sieht es mit der Organisation der Transporte und der Verpackung aus?

 

Orientieren Sie sich an unserer Checkliste „Messestand“ (siehe Downloads), um alle Aspekte für Ihren Messestand zu berücksichtigen! 

 

Tipp:
Mobile Messestände vom Displayhersteller bieten hier einen besonderen Vorteil, da sie sich perfekt auf die Größe und die Lage abstimmen lassen, die Ihnen zur Verfügung steht. Damit grenzen Sie sich ganz leicht von Ihren Standnachbarn ab und präsentieren Ihre Botschaft genauso, wie Sie es wollen!