Startseite | Inspiration | Workshop am Messestand
Workshop mit jungen Leuten
© Chaay_tee - stock.adobe.com

Workshop am Messestand

« Wie kann ich Kunden wertvolle Infos spannend vermitteln? »

Die Teilnahme an Messen ist eine gute Möglichkeit, um Standbesuchern und potenziellen Kunden oder Lieferanten tiefere Einblicke in Ihr Unternehmen zu geben. Neben Einzelgesprächen zählt das Abhalten eines Workshops deshalb zu einer beliebten und erfolgreichen Kommunikationsmethode in der Messewelt. Durch einen gut organisierten Fortbildungskurs schaffen Sie es, einen bestimmten Personenkreis gezielt zu erreichen und schnell sowie direkt die richtigen Informationen zu Produkten, neuen Entwicklungen oder jeglichen anderen Inhalten zu vermitteln.

Die Vorteile eines Lehrgangs für Kunden

Unter einem Workshop versteht man eine moderierte Arbeitsgruppe zu einem bestimmten Thema. Ziel ist es, nützliches Fachwissen und Expertenwissen zu vermitteln und gleichzeitig Feedback und Ideen der Teilnehmer für neue Projekte aufzunehmen. Es handelt sich daher nicht bloß um einen klassischen Vortrag. Vielmehr werden die Teilnehmer aktiv dazu aufgerufen, im Rahmen der Informationsveranstaltung Dinge selbst auszuprobieren, ihre Meinung zu sagen und Fragen zu stellen. Workshops bringen sowohl für Kunden als auch Unternehmen zahlreiche Vorteile mit sich. Unternehmen haben die Möglichkeit, mehrere Personen gleichzeitig zu erreichen und direkt Feedback zu einem Produkt oder Projekt zu bekommen. Kunden hingegen können Produkte direkt ausprobieren, sich mit anderen Teilnehmern zu Fachthemen austauschen und ihre Meinung direkt abgeben. Abhängig von der Größe des Messestandes kann eine Workshop-Präsentation direkt auf dem Stand in einem räumlich getrennten Bereich oder im Informationsbereich des Messeveranstalters stattfinden. Eine Fortbildung ist jedoch nur so gut, wie seine Organisation. Zur Vorbereitung zu einem Kundeneinzelgespräch auf einer Messe reicht meist ein detailliertes Briefing aus. Beim Abhalten eines Workshops hingegen geht es nicht nur um den inhaltlichen Aspekt. Vielmehr muss bereits beim Aufbau des Messestands auf die besonderen Anforderungen Rücksicht genommen werden.

Workshop mit jungen Leuten
© weedezign – stock.adobe.com

Einen Workshop organisieren, aber richtig!

Bei der Workshopplanung steht nicht nur der Inhalt im Fokus. Ziel sollte es sein, während der Veranstaltung für Ihre Teilnehmer eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen und somit lange in positiver Erinnerung zu bleiben. Bereits bei der Ankunft der Teilnehmer muss dieses Wohlfühlambiente wahrgenommen werden. Schließlich ist die Stimmung für den weiteren Verlauf und den letztendlichen Erfolg des Workshops verantwortlich. Werbedisplays mit professionellem, individuellem Direktdruck, bequeme Messemöbel, Info- und Prospektständer oder andere Werbemittel helfen Ihnen dabei, eine ansprechende Struktur zu schaffen. Nutzen Sie einen Infoständer, um den Workshop-Zeitplan und das Thema zu veröffentlichen und platzieren Sie diesen auf einen zentralen gut einsehbaren Punkt am Messestand.

       Junger Mann neben einem Prospektständer Junge Dame neben 3 Sitzzylindern

Auch Verpflegung und Getränke, in Form von kleinen Snacks, Kaffee und Wasser dürfen natürlich nicht fehlen. Um eine aktive Interaktion zwischen den einzelnen Teilnehmern zu unterstützen, ist es empfehlenswert, die Teilnehmer mit Namensschildern auszustatten. Dies verleiht Workshops mehr Persönlichkeit und unterstützt eine erste Kontaktaufnahme. Zu Beginn des Workshops ist es die klare Aufgabe des Moderators, das Thema, den Sinn und das Ziel der Fortbildung zu erläutern. Ein Displaysystem oder mobile Werbedisplays unterstützen dabei, das Ziel deutlich sichtbar zu machen. Um einen aktiven Workshop zu gewährleisten, dürfen Sie beim Workshop-Organisieren nicht auf die Bereitstellung von Präsentationssystemen wie Whiteboards oder Flip-Charts verzichten. Die Informationsveranstaltung fängt im Regelfall mit einem Impulsvortrag an, der auf konkrete Fakten und Zahlen aufbaut und geht direkt in die erste Arbeitsphase über. Diese Arbeitsphase ist die Chance für Unternehmen, ihr Fachwissen zu vermitteln und sich als Experte zu präsentieren. Gleichzeitig fordern sie darin die Teilnehmer zur aktiven Teilnahme auf. In der letzten Workshopphase sollten Sie die Ergebnisse für alle Teilnehmer kurz und prägnant zusammenfassen und direktes Feedback einfordern. Personalisierte Give-aways oder kleine Werbegeschenke für die Teilnehmer runden das Workshoperlebnis stilvoll ab.

Großes MessesetVom Messestand zum Workshopraum

Eine bestimmte Standgröße ist natürlich die wichtigste Voraussetzung, um einen Messestand in einen ansprechenden Workshopraum zu verwandeln. Grundsätzlich ist ein Workshopkonzept aber auf allen klassischen Messeständen umsetzbar. Sogar ein mobiler Messestand bietet alle Voraussetzungen dafür. Wichtig ist es, die Teilnehmeranzahl und die geplante Workshopstruktur auf die gegebenen Verhältnisse anzupassen. Oft hilft es bei der Planung, im Vorfeld selbst einen Messeworkshop zu besuchen und so Ideen für die Umsetzung im eigenen Unternehmen zu sammeln. Die Entscheidung, einen Workshop direkt auf dem Messestand abzuhalten, hat großen Einfluss auf den gesamten Messeauftritt. Überlegen Sie daher im Vorfeld genau, welche Standfläche sich am besten als Workshopfläche eignet und wie diese harmonisch in das Standkonzept einfließen kann, ohne den Messeauftritt zu stören. Wichtig ist, diese Fläche vom restlichen Messestand räumlich abzutrennen, um ungestört arbeiten zu können. Mit den richtigen Überlegungen im Vorfeld können Sie es schaffen, noch mehr aus der Messepräsentation herauszuholen und zusätzlich das Erreichen der Messeziele zu unterstützen.

Großes Messeset

Das Abhalten von Kursen ist eine gute Möglichkeit, interessierten Personen gezieltes Fachwissen zu einem bestimmten Themenbereich zu vermitteln und auf der Messe mit einem Mehrwert zu punkten. Nirgendwo anders kommen Kunden, Lieferanten und Unternehmen näher zusammen als auf Messen oder ähnlichen Veranstaltungen. Deshalb sollten Sie versuchen, den maximalen Nutzen aus Ihrer Messepräsentation herauszuholen. Nutzen Sie daher Workshops als begleitende Kommunikationsmethode, um einen noch intensiveren Informationsaustausch zwischen Ihnen und Ihren Kunden zu erzeugen und lange in positiver Erinnerung zu bleiben.