Startseite | Nützliches | Strategisches POS-Marketing
© Khaligo - stock.adobe.com

Strategisches POS-Marketing

« Reize setzen, Kaufimpulse fördern »

In unserem Alltag sind wir durch die permanente Reizüberflutung schnell überfordert. Die Zahl der uns täglich erreichenden Werbebotschaften liegt Schätzungen zufolge zwischen 3.000 und 13.000. Angesichts der Masse an Informationen, die auf uns einwirken, ist es nicht leicht, neue Impulse zu setzen und sich von der Masse abzuheben. Wie gelingt es, den Point of Sale so zu gestalten, dass er die Aufmerksamkeit der Besucher weckt und positiv wahrgenommen wird? Erfahren Sie mehr über durchdachtes POS-Marketing.

Point of Sale: eine kurze Definition

Von einem Point of Sale, was wörtlich übersetzt Punkt des Verkaufs bedeutet, spricht man, wenn es um einen Ort geht, an dem Verkäufe abgeschlossen werden. Dabei handelt es sich nicht zwingend um den Supermarkt um die Ecke. Neben den physischen Verkaufspunkten, zählen auch Online-Plattformen dazu. POS-Marketing im stationären Einzelhandel stellt viele Herausforderungen. Ohne eine optimierte Verkaufsförderung bleibt der Umsatz oft auf der Strecke. Um die Möglichkeiten weitreichend auszuschöpfen, sollte man stets die Position des Kunden in seine Marketing Strategie einbeziehen. Nur wer sich konstant bemüht den Verkaufsort ansprechend zu gestalten und Verkaufsimpulse zu setzen, wird sich langfristig am Markt behaupten können. Doch welche Maßnahmen stehen zur Verfügung?

Point Of Sale
© Tatyana – stock.adobe.com

Gezielt eingesetzte POS-Aktionen und deren Wirkung

Werbung ist am wirkungsvollsten, wenn es gelingt, Emotionen zu wecken. Am Anfang jeder gestalterischen Planung sollte daher die Überlegung stehen, wie man ein möglichst hohes Wohlfühlniveau erreicht. Den eigenen Point of Sale immer wieder aus dem Blickwinkel potenzieller Käufer zu betrachten ist eine grundlegende Disziplin. Es hilft durchaus, auch Erkenntnisse von Verkaufsexperten heranzuziehen. Es gibt zahlreiche verkaufspsychologische Untersuchungen, die wichtige Informationen für erfolgreiches POS-Marketing liefern können. Hierzu zählt zum Beispiel, dass Menschen meist zuerst nach Produkten auf der rechten Seite greifen. Auch dass Produkte, die in Augenhöhe positioniert werden, am meisten Zuspruch erhalten, dürfte weitgehend bekannt sein. Licht und Farben haben ebenfalls eine große Wirkung auf das Kaufverhalten. Für erfolgreiche Werbung gilt: es sollten möglichst alle Sinne angesprochen werden. Je besser dies gelingt, desto eher wird sich dies in positiven Verkaufszahlen spiegeln.

Werbemöglichkeit am Point Of Sale
© VTT Studio – stock.adobe.com

Optimale Sales Promotion mit Displays

Die Basis für den Erfolg ist ein stimmiges Konzept. Daher sollte die POS Werbung harmonisch in das vorherrschende Ambiente eingefügt werden. Aufsteller, Displays und Kundenstopper zielen darauf ab, die Blicke auf das umworbene Produkt zu lenken. Dabei ist die Auswahl in Bezug auf Form, Farbe und Material sehr vielfältig. Das erlaubt es, eine gezielte Marketing-Kampagne zu planen, die dem bereits bestehenden Interieur entspricht, bzw. ansprechende Kontraste setzt. Besonders beliebt und immer eine Empfehlung wert, sind Verkaufsständer und Warenpräsenter aus Acryl. Sie nehmen sich dezent zurück und setzen das Produkt ansprechend in Szene. Gleichzeitig verhalten sich diese Displays gegenüber anderen Einrichtungsstilen neutral. Durch das geringe Gewicht sind sie darüber hinaus perfekt für die verschiedensten Einsatzgebiete geeignet. Warenpräsenter und Aufsteller aus Acryl zeigen sich äußerst flexibel. Ob auf der Messe, beim Outdoor-Event oder im Ladenlokal – sie sind stets zur Stelle.

Roll-Up Luxury       Kundenstopper Design

Möglichkeiten für das POS-Marketing: vom Prospekthalter bis zum Media Display

Werbung sollte darauf abzielen, dass nicht nur das umworbene Produkt, sondern im Idealfall auch das Ladenlokal, indem es angeboten wird, im Gedächtnis der Kunden haften bleiben. Point of Sale Marketing hat zum Ziel, Ladenbesucher in einer angenehmen Atmosphäre zum Kauf eines Produktes anzuregen. Möglich wird dies durch optisch ansprechende POS-Displays. Viele Verkaufshilfen lassen sich individuell gestalten. Farben, Licht, das eigenen Logo und auf den Punkt gebrachte Informationen sollten sich zielorientiert ergänzen. Eine ganz besondere Rolle spielen dabei die modernen Medien. Um den Interessenten an eine Kaufentscheidung heranzuführen, ist eine optimierte Präsentation unerlässlich. Eine sehr erfolgreiche Strategie ist dabei der Zugriff auf eine Lösung, die den Blick auf das Produkt selbst möglichst wenig einschränkt. Erreicht wird dies durch Materialien, wie zum Beispiel Acryl. Sehr werbewirksam zeigen sich zum Beispiel Warenpräsenter, die im Blickfeld den Fokus ausschließlich auf das Produkt lenken und sich bei der Platzierung von Werbebotschaften auf den unteren bzw. den oberen Bereich beschränken.

Erlebniswelten erschaffen mit Media Displays

Ein Media Display bietet ungeahnte Perspektiven. Es kann auf völlig neuen Ebenen mit den Kunden interagieren. Ob Sie Videos und Fotos präsentieren, ihre Produktperformance mit Musik unterlegen, oder das Displaysystem sprechen lassen – Sie verleihen Ihren POS Aktionen das gewisse Etwas, das Sie von Ihren Mitbewerbern abhebt. Bewegte Bilder erreichen ein wesentlich höheres Aufmerksamkeitspotenzial, als herkömmliche Werbebotschaften. Binden Sie Ihre Kunden mit einem Touchscreen aktiv in das Geschehen ein! POS-Marketing mit Media Lösungen liegt nicht nur voll im Trend, sondern glänzen auch durch ein Maximum an Verkaufsförderung. Verleihen Sie Ihrer Sales Promotion eine Stimme und erleben Sie die Kundenreaktionen. Werbung bedeutet, mit neuen Ideen zu punkten. Media Displays geben Ihnen viel Raum innovative Lösungen umzusetzen. Schenken Sie möglichen Käufern Impressionen in Wort und Bild – die audiovisuelle Untermalung macht es möglich. Statt lediglich mit einem auf den Punkt gebrachten Werbeslogan, können Sie das Produkt mit einem Film vorstellen, indem all seine Vorzüge gezeigt werden. Sprache, Musik und Bilder sind ein hilfreiches Tool, um Emotionen am Point of Sale zu wecken.

Media LCD Halbrundtheke inkl. Druck

Warum sind Emotionen so wichtig für den Verkaufserfolg?

Schlecht gelaunte Kunden sind nur sehr schwer für Impulskäufe zu motivieren. Nur wer sich rundum wohlfühlt, ist für ansprechende Werbebotschaften offen. Produkte verkaufen, heißt immer auch Glück zu verkaufen. Kunden möchten aus dem Kauf einen echten Mehrwert ziehen, sich besser fühlen. Das hat sehr viel mit Emotionen zu tun. Es beginnt bereits mit der Freude am Einkaufen. Es sollte ein kleines Event sein. Käufer lieben es, verwöhnt zu werden. Daher erfreuen sich Verköstigungen im Supermarkt großer Beliebtheit. Auch persönlich wahrgenommen zu werden, wie zum Beispiel durch eine direkte Ansprache, kann zielführend sein. Dabei sollte man nicht zwingend ein reines Verkaufsgespräch führen. Sehr viel angenehmer empfinden es viele Menschen, wenn sie zum Beispiel eine Tasse Kaffee oder ein Glas Sekt angeboten bekommen. Gemütlich machen kann man es sich auf Messemöbeln, die auch auf der Verkaufsfläche einsetzbar sind. Die Ansprache auf allen Sinnen, und die Wahrnehmung des Kunden als Person – das sind die Schlüssel für eine erfolgreiche Werbestrategie.

Easy Cube

POS-Marketing ist wirkungsvoller als man glaubt

Noch werden gezielte Aktionen für die POS-Werbung weitestgehend unterschätzt. Dabei zählt das Verkaufsmarketing direkt am Ort des Geschehens zu den wichtigsten Säulen des Erfolgs. Mit einem vielversprechenden Marketing-Mix gelingt es, die Aufmerksamkeit der Kunden zu erreichen. Wir alle möchten uns wohlfühlen. In einer angenehmen Atmosphäre sind wir sehr viel offener, wenn es um Neues geht. Unsere Kaufbereitschaft wird durch positive Gefühle stimuliert. Einkaufen ist mehr, als nur die lästige Pflicht, sich mit lebensnotwendigen Dingen zu versorgen. Einkaufen ist heute zu einer Form der Freizeitgestaltung avanciert – Entertainment inklusive! Wer seine Chancen nutzt, kann sich im Wettbewerb vor der Konkurrenz behaupten und die Kundengunst erringen.